MY LIFE AS A TREE

HOLOGRAPHIC 3D DANCE PERFORMANCE                              KONZEPT: ANGELIKA MEINDL MAHNECKE         

 

SYNOPSIS

 

Ein künstlerisches MIXED REALITY-Stück, das - für uns Menschen kaum wahrnehmbare - feinstoffliche Vorgänge sowie Wachstumsprozesse in der Pflanzenwelt sichtbar macht und diese in Verbindung mit Tanzperformances in eine künstlerisch-poetische Bildsprache umsetzt.

 

“My Life as a Tree” vereint Tanz, Soundkomposition, Motion Capture-Technologie und holographische Projektionen.

 

Das XR-Stück baut auf wissenschaftlichen Erkenntnissen auf - zahlreiche wissenschaftliche Forschungen beschäftigen sich mit der Kommunikation der Pflanzen und gleichzeitig mit unserer Kommunikation mit dem Kosmos der uns umgebenden vegetabilen Lebensformen.

In Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern, die im Bereich ‘Intelligenz der Pflanzen’ und des ‘Mikrokosmos der Bakterien’ forschen, kreieren wir mit künstlerischen Mitteln eine eigene Bild- und Bewegungssprache.

 

Die interaktive Inszenierung ist modular aufgebaut: je nach Spiel- bzw. Ausstellungsort kann

der Schwerpunkt entweder auf die Live Performances der Tänzer oder auf das interaktive Ausstellungskonzept gelegt werden.

Besucher können die Inszenierung/ den Bühnenraum (unabhängig von Dance Performances) durchwandern.

 

Selbstverständlich kann “My Life as a Tree” als Hybrid zwischen Dance Performance und Ausstellung fungieren, indem beide Komponenten innerhalb einer Location miteinander kombiniert und die Live Performances in gewissen Zeitfenstern aufgeführt werden.

 

Die Visuals werden von dem international renommierten Media Artist Tobias Gremmler kreiert und umgesetzt, dessen digitale Szenographie-Konzepte bereits in zahlreichen Theater- und künstlerischen Produktionen zu sehen waren.

Zu Gremmlers letzten Projekten gehören u.a. Visuals von Klang und Bewegung für das London Symphonic Orchestra, Stage Visuals und Musikvideos für Björk sowie aktuell die Ausstellung “Fields” im Rahmen der Biennale Danza von Venedig.

 

www.tobiasgremmler.de/hk

weareplaygrounds.nl/artist/tobias-gremmler/

 

 

SYNOPSIS

 

Für die musikalische Komposition bzw. die Soundscape für “My Life as a Tree” soll mit zeitgenössischen Komponisten zusammengearbeitet werden und eine innovative Kombination aus einem schwebenden Klang-Environment, Natursounds (z.B. field recordings) und musikalischen Komponenten geschaffen werden. Dieser experimentelle Soundtrack soll Besucher unmittelbar in die Szenerie eintauchen lassen und gleichzeitig Spannungsbögen wie in einer klassischen Komposition aufbauen.

 

Als Beispiel für den Charakter eines möglichen Klangstücks dient die Klangerzählung “The Forest Within - Within the Forest” des Künstlerduos “Islands Songs”:

www.hoerspielundfeature.de/klangerzaehlung-ueber-mikroben-und-schamanismus-the-forest.html

 

 

 

Die Welt ist ein System, in dem Lebewesen, die Natur und Kräfte stets miteinander verwoben und verbunden sind. Verborgene Kräfte mithilfe moderner XR- und Medientechnologie sichtbar zu machen, ist die zentrale Idee.

Diese Metaebene - bestehend aus in ständigem Wandel befindlichen Energiepartikeln - lassen wir durch die Installation und Performance erscheinen. “My Life as a Tree” schafft eine einmalige Kombination aus klassischer und echtzeitfähiger, dreidimensional-immersiver Projektion sowie dem dreidensionalen Klangfeld, das die Besucher umgibt.

 

“My Life as a Tree” soll ein zukunftsweisendes Bühnen- und Klangerlebnis bieten, das digitalen Charakter in einem speziell geschaffenen virtuellen Raum hat, aber gleichzeitig auch die menschliche Komponente und die Eindringlichkeit von natürlichen Klängen vereint und die Besucher somit emotional und nachhaltig anspricht.

 

 

 

UMSETZUNG

BÄUME + PFLANZEN = SUPERORGANISMEN

Nicht wahrnehmbare chemische Prozesse in der Natur können mit Hilfe von XR im Raum sichtbar gemacht werden.

Der Einsatz von XR Technologien ermöglicht außerdem neue Interaktionsmöglichkeiten von Tanz, Medien und Publikum auf mehreren Ebenen.

          IMMERSIVE BÜHNENERFAHRUNG                                                                              ART + SCIENCE

Der Besucher ist nicht mehr außen vor, stattdessen taucht er                              Umsetzung von wissenschaftlichen Erkenntnissen in die Inszenierung ein.                                                                                                  künstlerische Bildsprache und Klangbilder, die den                                                                                                                                           Betrachter emotional berühren    

         

 

VISION STATEMENT

 

 

MIXED REALITY INSTALLATION + HYBRIDE TANZPERFORMANCE

 

Choreographie in Kombination mit computeranimierten Visualisierungen:

im Bühnenraum entstehen durch Bewegungen von zwei Tänzer*innen digital generierte, organisch pflanzliche Formen, die schließlich einen

DREIDIMENSIONALEN BAUM entstehen lassen.

 

Die Präsenz der NATUR als gestaltendes Element: künstlerisch und technisch abstrahiert wird die Schönheit der Natur und unsere tiefe Verbindung zu ihr zelebriert.

 

XR Ausstellungskonzept (LBE) mit ca. 20minütiger Live Performance:

 

HOLOGRAPHISCHE PROJEKTIONEN und CUTTING EDGE SOUND adaptierbar für Locations

ab etwa 130 qm und bis max. 150 Personen.

 

KUNST  I  KULTUR  I  UNTERHALTUNG  I  WISSENSCHAFT

AUDIOVISUELLE IMMERSIVE ERFAHRUNG  +  XR SYSTEM FÜR INNOVATIVE BÜHNENPRODUKTIONEN  I  HYBRIDE THEATERFORMATE  I  WISSENSVERMITTLUNG

 

 

 

 

PROJECT DESIGN I USER EXPERIENCE

 

 

Installation als AUSSTELLUNGSKONZEPT, in dem zeitweise PERFORMANCES stattfinden. Ausstellungsarchitektur im Raum: Sitz-/ Liegeflächen

 

Mittels MOTION-CAPTURING und einer GAME ENGINE werden die Bewegungsspuren von Tänzer*innen von 3D-Projektoren -

im Rahmen einer sich langsam aufbauenden Bild- und Sounddramaturgie - in Realzeit auf drei oder Wände in virtuelle Bilder übersetzt.

 

Auf zahlreichen, im Raum verteilten Screens ZUSÄTZLICHE PROJEKTIONEN von vegetalen Strukturen.

 

Verschiedene RAUM- und BILDEBENEN lassen das Environment dicht und komplex erscheinen.

 

3D BRILLEN verstärken den holographischen Effekt.

 

Herkömmliche Grenzen zwischen Live-Performance, Projektion und Publikum werden aufgelöst. Der Raum, das Bühnenbild, und Performer verschmelzen zu einer einzigen, visuell dreidimensionalen HYPERWELT.

 

  

 

 

MY LIFE AS A TREE = KÜNSTLERISCH-DIGITALE ERFAHRUNG

 

• Sensibilisierung zu ökologischem Bewusstsein durch kollektives Erlebnis und emotionalen Zugang

 

• Weiterführung bisheriger Formate durch Verweben unterschiedlicher visueller Komponenten, Kreation einer eigenen           physisch-digitalen Ästhetik

 

• Visualisierung von Zusammenhängen eines Ökosystems, welche sonst nicht sichtbar sind

 

• 3D Holographie-Projektionen in Kombination mit wissenschaftlich erarbeiteter Soundkomposition

   (Kooperation mit “Islands Songs”)

 

VERBREITUNG I VERMARKTUNG

                   

 

MÖGLICHE KOOPERATIONSPARTNER                   VERBREITUNG I VERMARKTUNG

 

• Theater                                                              • geschlossener Raum ab 130 qm

• Kunst- und Naturkundemuseen                        • 3 bis 10  Beamer + div.Screens (je nach Größe desVeranstaltungsortes)

• Musik-Festivals                                                 • Mediaserver + Software

• Film-Festivals                                                   • Soundsystem

• Fernsehsender

• Kunstmessen und Biennalen

• Expos

• Konferenzen

• Bildungsinstitutionen

• Art + Science Organisationen (z.B. Fraunhofer Netzwerk)

 

 

 

 

GENERIERUNG VON ERLÖSEN

 

Im Rahmen eines Touring Projects

 

• Erlöse über Eintrittsgelder

• Lizensierung

 

 

Im Rahmen der Kreativwirtschaft

 

• Erlöse über Vermarktung im Werbe- und Marketingbereich (z.B. Werbe-/ Imagefilm)

• Öffentliche Veranstaltungen von Unternehmen, Städten und Gemeinden